Archiv

 

 

Neuigkeiten 2013

Vollbiologische Membrankläranlage BUSSE-MF für „Schiffsmühle“ Höfgen

(Leipzig, 02.04.2013) Die Abwasserspezialisten der Busse IS GmbH und das Erlebnishotel „Zur Schiffsmühle" in Grimma-Höfgen schlagen künftig einen gemeinsamen Kurs ein. Die vollbiologische Membrankläranlage BUSSE-MF reinigt nach erfolgreich beendetem Testbetrieb nun die Abwässer der Gäste des Traditionsbetriebs im Muldental. Die wasserrechtliche Erlaubnis wurde 28.02.2013 erteilt. Anlagen-Erfinder Ralf-Peter Busse erklärt: „Betriebe mit großen saisonbedingten Schwankungen in der Abwassermenge sind immer eine besondere Herausforderung. Aus unseren bisherigen sehr guten Erfahrungen mit dieser Verfahrensweise haben wir uns für die Realisierung der 100 EW-Anlage in zwei separaten Klärlinien mit jeweils 50 EW entschieden. Lastspitzen können durch die Zwischenspeicherung des Abwassers in der Vorklär- bzw. Speicherstufe der Kläranlage abgepuffert werden. Die Aufarbeitung erfolgt dann wiederum an lastschwächeren Tagen.“

Als Vorklärspeicher für alle anfallenden Abwässer fungieren die vormals genutzten Abwassersammelgruben. Die Aufbereitung des Schmutzwassers erfolgt jetzt jedoch im angrenzenden Technikgebäude, in dem vier Klärtanks á 5.000 Liter Fassungsvermögen mit eingebauten Membranmodulen und Bodenbelüftern stehen. Das ablaufende Filtrat erreicht einen biologischen Reinheitsgrad von bis zu 99,7 % und wird teilweise als Toilettenspülwasser zurück in den Brauchwasserkreislauf gespeist. Das überschüssige keimfreie Filtrat darf direkt in die Mulde eingeleitet werden.

Der Betreiber der Schiffsmühle, Mario Sörnitz, begründet seine Entscheidung für die moderne Leipziger Klärtechnik: „Wir gehen davon aus, dass wir mit der Busse-Anlage endlich die passende Abwasseraufbereitung für unser Haus gefunden haben. Im Vordergrund stehen für uns die hohe Reinigungsleistung der Membrantechnik und die Möglichkeit, sauberes Brauchwasser zu gewinnen, das wir wieder verwenden können. Alle anderen Anlagen konnten das bisher nicht leisten.“

BUSSE-MF in US-TV-Show „This old house“ vorgestellt BUSSE-MF auf prominentem TV-Sendeplatz in den USA

Mit Erstausstrahlung am 28. Februar 2013 stellt sich die vollbiologische Membrankläranlage BUSSE-MF der Busse IS GmbH Leipzig auf einem prominenten amerikanischen Sendeplatz vor. In der US-TV-Show „This old house“ werden Hausrenovierungen mit der Kamera begleitet. Aus „alten Häusern“ entstehen über mehrere Wochen wahre Schmuckstücke mit modernem Design und ausgefeilten Techniklösungen. Im „Essex-Haus“ kommt unter anderem eine BUSSE-MF für acht Personen zum Einsatz. Künftig profitiert dort Familie Corcoran, deren Haus das aktuelle Renovierungsprojekt der Sendung ist, von den Vorzügen des Abwasseraufbereitungssystems made in Germany. In Amerika trägt die Anlage die Typbezeichnung MF-500. Sie reinigt anfallende Abwässer mit einer Kapazität von 500 Gallonen pro Tag. Eine Gallone entspricht in etwa 3,8 Litern. (Vor Ort vertreten wird die Busse IS GmbH auf dem US-amerikanischen Markt von … ) Alle aktuellen Sendezeiten und mehr Informationen zur TV-Show unter http://www.thisoldhouse.com.

Hightec-Abwasseraufbereitung aus Leipzig
Elf Jahre nach der Firmengründung repräsentiert die hier produzierte Kleinkläranlage mit Mikrofiltration BUSSE-MF den derzeit modernsten Stand im Bereich der biologischen Abwasseraufbereitung. Das System wurde von Ralf-Peter Busse mit Unterstützung des Umweltbundesamtes und der Bundesstiftung Umwelt entwickelt. Die BUSSE-MF arbeitet auf Basis einer Dickschlammbiologie mit Membrantechnik und ist als Standardausführung lieferbar für 4 bis 50 EW. Die Anlage hat die Bauartzulassung des DIBt (Z-55.3-60). Dank der modularen Bauweisen können auch Anlagengrößen von bis zu 200 EW realisiert werden. Geschäftsführerin Anja Busse: „Wir sind stolz auf den guten Namen, den wir uns in den vergangenen Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch international auf dem Gebiet innovativer Umwelttechnik erarbeitet haben. Bisher gibt es keine vergleichbare Alternative zu unserer Membrankläranlage.“ Großes Plus der Anlage: Die BUSSE-MF, die aus Abwasser nahezu keimfreies und zur Wiederverwendung zugelassenes Brauchwasser macht, ist für die Aufstellung in frostfreien, geschlossenen Räumen konzipiert. Aufwendige Erdarbeiten entfallen. Der Anwendungsbereich einer BUSSE-MF umfasst zudem Lösungen für schwimmende Häuser, Mietyachten, Theater- oder Museumsschiffe ebenso wie den Einsatz als Abwasserrecyclinganlage bei bestehendem Anschluss an die zentrale Abwasserentsorgung.

Stärkste Reinigungsleistung
Im November 2008 hat die BUSSE-MF erfolgreich das Zertifizierungsverfahren nach EU-Norm am unabhängigen Prüfinstitut PIA der RWTH Aachen absolviert und die Einhaltung aller bekannten Ablaufklassen C, N, D, H + P bestätigt bekommen. Dem System wurde die höchste Reinigungsleistung bescheinigt, die je bei einer Kleinkläranlage nachgewiesen wurde. In Erfüllung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie wurde die BUSSE-MF entsprechend der Norm EN 18333 hinsichtlich aller relevanten Parameter (Kohlenstoff-, Stickstoff- und Phosphatabbau sowie Hygienisierung) überprüft. Elf Jahre nach Abschluss der Entwicklung und Beginn der Markteinführung wurde der Anlage damit der Einsatz selbst in sensiblen Wasser- und Naturschutzgebieten wie Trinkwasserschutzzonen und FFH-Schutzgebieten genehmigt. Als eines der ersten deutschen vollbiologischen Abwasserreinigungssysteme wird die BUSSE-MF auch auf dem nordamerikanischen Markt eingesetzt. Sie besitzt die dafür zwingend notwendige Zertifizierung nach NSF International Standard 40 + 245 ebenfalls seit 2008.

Busse IS präsentiert vollbiologische Abwassertechnik auf TerraTec Leipzig

Die Busse IS GmbH Leipzig präsentiert sich vom 29. bis zum 31. Januar 2013 auf der Umweltmesse TerraTec. Zusammen mit dem BDZ – Bildungs- und Demonstrationszentrum für dezentrale Abwasserbehandlung e. V. stellen sich die Abwasserspezialisten in Halle 4 der Leipziger Messe auf einem Gemeinschaftsstand vor. Zu sehen sein wird unter anderem eine vollbiologische BUSSE-MF Kleinkläranlage mit Mikrofiltrationsmodul in Originalgröße. Messebesucher haben so die Chance, sich vor Ort ein genaues Bild von einer BUSSE-MF und ihrer Funktionsweise zu machen. Interessierte können sich zudem ausführlich zu allen Fragen rund um die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Systems, seine Wartung und Kosten informieren. Der Anwendungsbereich einer BUSSE-MF umfasst neben der Standardlösung als Hauskläranlage z. B. Lösungen für schwimmende Häuser, Mietyachten, Theater- oder Museumsschiffe ebenso wie den Einsatz als Abwasserrecyclinganlage bei bestehendem Anschluss an die zentrale Abwasserentsorgung.

Was? Busse IS auf der TerraTec2013
Wann? 29. – 31.01.2013
Wo? Stand 4-E12-6 auf der Leipziger Messe

Einen der Themenschwerpunkte der Internationalen Fachmesse für Umwelttechnik und -dienstleistungen bildet in diesem Jahr die Wasserversorgung/Abwasserentsorgung. Im Fokus stehen dabei insbesondere dezentrale Konzepte zu Abwasserbehandlung, Grauwasserrecycling, Regenwassernutzung und Modelle für alternative Betriebsführung. Die TerraTec ist eine der führenden Umweltfachmessen in Deutschland und die einzige Ostdeutschlands. Sie informiert ausführlich zu den Themen Wasser/Abwasser, Abfall/Recycling, Bodenschutz und Luftreinhaltung. Etabliert hat sich die TerraTec unter anderem als internationale Branchenplattform für zukunftsfähige Abwasserlösungen wie die BUSSE-MF. Das ebenfalls in Leipzig ansässige BDZ ist einer der ideellen Träger der TerraTec 2013.