Archiv

 

 

Neuigkeiten 2002

German Technology Symposium 2002 Bangkok 12.-16.11.2002

Grosses Interesse für die vom UBA geförderte „Gläserne Messeanlage“ BUSSE-MF beim German Technology Symposium 2002, das vom 12. bis 16. November 2002 in Bangkok stattfand. Praphad Phodhivorakhun, Chairman of the Federation of Thai Industries, zeigte sich bei seinem Besuch des Messestandes des Deutschen Umweltbundesamtes beeindruckt von der kompakten, innovativen Mikrofiltrationsanlage BUSSE-MF, welche die umweltschonende Wiederverwendung von Abwasser ermöglicht und damit auch das Abwasserproblem in den wasserarmen thailändischen Tourismusregionen nachhaltig lösen könnte.

ITEPEC China in Shanghai 15.-18.10.2002

Großes Interesse und Besucheransturm beim Fachvortrag „Producing Usable Water from Waste Water by Microfiltration“ von Carsten Belz, dem Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung der Busse GmbH auf der ITEPEC. Im Rahmen ihrer Wanderausstellung „Nachhaltige und rationelle Nutzung von Wasser und Energie“ präsentiert das Umweltbundesamt die „Gläserne Messeanlage“ BUSSE-MF vom 15. bis 18. Oktober 2002 auf dieser bedeutenden internationalen Umweltmesse in Shanghai. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von den dargestellten Strategien und Verfahren und lobten den vorbildlichen Stand deutscher Umwelttechnik.

Neuer Name für die innovative Kleinklärantechnik mit Mikrofiltration 10.2002

Zur Sicherung einer leistungsfähigen Serienproduktion der Kleinkläranlage mit Mikrofiltration wurde die Busse Innovative Systeme GmbH gegründet. Das Unternehmen stellt die Membrankleinkläranlagen auf der Basis eines Lizenzvertrages mit dem Verfahrensentwickler, der Busse GmbH, her. Die frühere Bezeichnung BioMIR® ist als Markenname erloschen und wurde durch die Produktbezeichnung BUSSE-MF ersetzt.

100. Kleinkläranlage mit Mikrofiltration 25.09.2002

Im September 2002 wurde im Haus der Familie Sakals bei Würzburg die 100. Kleinkläranlage mit Mikrofiltration installiert.

Deutschlandweit läuft die BioMIR® -Anlage bereits in mehr als 80 Haushalten störungsfrei und wurde inzwischen auch in Ungarn, Portugal, Spanien, der Schweiz, den USA und in Brasilien erfolgreich zur Wasserrückgewinnung eingesetzt.

Abwassersymposium in Hutthurm, 26.-27.07.2002

Als Teilnehmer der Fachausstellung im Rahmen des Abwassersymposiums in Hutthurm zum Thema „Bau Betrieb und Förderung von Kleinkläranlagen“ informierte die Busse IS GmbH neben anderen Kleinklaranlagenanbietern zwei Tage lang interessierte und betroffene Bürger der Region über die Möglichkeiten der dezentralen Abwasserreinigung. Insgesamt sollen 10% der Haushalte im Landkreis Passau und Freyung-Grafenau ihr Abwasser nicht nur vorübergehend sondern dauerhaft dezentral mit vollbiologischen Kleinkläranlagen aufbereiten.

„DBU Woche der Umwelt – Leistungsschau deutscher Umwelttechnik & -forschung“ im Garten von Schloß Bellevue Berlin 03.-04.06.2002

Jürgen Trittin, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Bundespräsident Johannes Rau zeigten sich begeistert von der Mikrofiltrationsanlage BioMIR® bei Ihrem Besuch des Messestandes der Busse IS GmbH im Rahmen der Leistungsschau deutscher Umwelttechnik und -forschung im Garten des Schlosses Bellevue Berlin vom 3.-4.06.2003. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hatte zu dieser Leistungsschau unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten eingeladen, um die innovativsten deutschen Entwicklungen im Bereich der Umwelttechnologie den Medien und einem internationalen Fachpublikum vorzustellen.

Messe IFAT 2002 Neue Messe München 13.-17.05.2002

Die Münchner IFAT hat sich den weltweiten Ruf als die internationale Messe für Umwelt und Entsorgung erworben. Auch im Mai 2002 warteten auf die Besucher die neuesten Technologien für praxisorientierte, wirtschaftliche Lösungen und eine breite Palette an innovativen Dienstleistungen in den Bereichen Recycling, Wasser-, Abwasser- und Abfallwirtschaft. Die von der Busse GmbH entwickelte innovative Mikrofiltrationsanlage wurde gleich auf drei Messeständen, dem des Umweltbundesamt, dem der Schweizer Mecana Umwelttechnik AG und dem der Roth Industries GmbH & Co einem begeisterten internationalen Fachpublikum präsentiert.

„Umwelt 2002 Allgäu“ in Kaufbeuren 03.-05.05.2002

Große Resonanz auf die Möglichkeit der Wiederverwendung des gereinigten Abwassers der Mikrofiltrationsanlage BUSSE-MF auf der „Umwelt 2002 Allgäu“. Die Ideen-Messe für Energie, Haus & Mobilität lud interessierte Bürger vom 3. bis 5. Mai 2002 ins Messezentrum Kaufbeuren ein, um sich umfassend über die Schwerpunktthemen zukunftsorientiertes Bauen, schonenden Umgang mit Ressourcen und die Nutzung regenerierbarer Energien zu informieren.

32 EW - Anlage auf Campingplatz im Märkischen Kreis in Betrieb genommen

Aufgrund der erhöhten gesetzlichen Anforderungen suchte der Eigentümer des Campingplatzes eine neue Lösung zur Beseitigung seines Abwasserproblems.

Mit der Installation einer BioMIR®-Anlage für 32 EW am 25.04.2002 konnte für sein Objekt die höchste Reinigungsleistung gesichert werden, die heutzutage auf dem Gebiet der Kleinklärtechnik realisierbar ist.

Dabei wurde die vorhandene 3-Kammer-Klärgrube als Abwasserzwischenspeicher genutzt.

Erste BioMIR®-Hauskläranlage auf Ibiza 23.03.2002

Am 23.03.2002 ging die erste BioMIR®-Hauskläranlage auf Ibiza in Betrieb. Die Anlage befindet sich in einer Chalet-Anlage in San Antonio Abad und ist für 20 EW ausgelegt.

Das gereinigte Abwasser wird 100%ig wieder verwendet zur Gartenbewässerung dieser Ferienanlage. Aufgrund der ganzjährigen Wasserknappheit auf der Insel ist die Wasserrückgewinnung durch die Mikrofiltrationstechnik von besonderer Bedeutung.